September 2020

Das neue Kinderparlament 2020/2021 wurde gewählt!

 

Trotz vieler widriger Umstände haben wir es auch dieses Jahr geschafft in unserem Kinderhaus ein neues Kinderparlament zu wählen.

Über eine Woche lang haben wir uns mit Hilfe von Büchern, Filmen und Spielen über Demokratie und Wahlen informiert und ausgetauscht. Dann wurde zur Tat gestritten!

Viele Kinder haben sich für einen Sitz in unserem Kinderparlament beworben und haben dazu Steckbriefe ausgehängt. Alle Kinderhauskinder hatten dann mehrere Tage Zeit sich die Berwerber gut anzuschauen und sich darüber Gedanken zu machen, wen sie wählen wollen. 

Bevor dann gewählt wurde haben sich alle Kandidaten noch persönlich im Morgenkreis vorgestellt.

 

Im Wahlbüro fand dann die geheime Stimmabgabe statt. Fast alle Kinder haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht.

 

Anschließend durfte jeder Kandidat  seine eigenen Steine/Stimmen zählen. 

Bei dieser Wahl hatten wir im Kindergarten ein außergewöhnliches Wahlergebnis. Vier Kinder hatten die gleiche Simmzahl. Deshalb haben wir in diesem Kindergartenjahr einen Sprecher mehr im Kinderparlement.

 

Wir haben es ins Kinderparlament 2020/2021 geschafft: DSC09376DSC09364DSC09336

Vertreter Zwergenstube: 

Leen

 

Paul

Vertreter Kindergarten:

Luca   Mia      Julia    Lorenz

 

Lara   Anton   Iliyan   Sophie

Vertreter Hort:

Nico

 

 

Natürlich haben ALLE (auch die nichtgewählten Kinder) die Möglichkeit, auf unserem gelben Sofa im Besprechungszimmer, unsere Parlamentssitzungen zu verfolgen.

Gäste sind immer herzlich willkommen!

Wir drücken die Daumen, dass wir uns bald zu einer 1. Kinderparlamentssitzung treffen können!

                                                                                         

Januar 2020

Parlamentsbeschluss "Magnete für die Bauecke"

 

Unser Kinderparlament tagt in regelmäßigen Abständen. Während der Sitzungen werden Wünsche, Anträge und Beschwerden der Kinder und der ErzieherInnen besprochen. In der letzten Sitzung wurden zwei Briefe bearbeitet, in denen der selbe Wunsch geäußert wird.

Brief 1: "Liebes Parlament, wir brauchen 7000 Magnete." (Lias, 6 Jahre)

Brief 2: "Liebes Kinderparlament, uns nervt´s, weil wir nicht so viele Magnete haben und wir auch noch andere haben wollen, weil wir sonst nicht alles bauen können. Wir brauchen mehr von den grünen Vierecken." (Robert, 7 Jahre und Jonathan, 5 Jahre)

 

Das Kinderparlament hat sich beraten und beschlossen, diesen Wunsch im Morgenkreis mit allen Kindern zu besprechen und abzustimmen, ob neue Magnete gekauft werden sollen.

 

 "Wer findet, dass wir noch mehr Magnete brauchen und welche kaufen wollen?"                              "Wer findet, dass wir genug Magnete haben?"

                                                                                

                          ERGEBNIS: 18 Kinder                                                                                                                                                ERGEBNIS: 32 Kinder

                                                                                Die Mehrheit der Kinder findet, dass wir genug Magnete haben. 

    

Das ausführliche Protokoll und viele weitere Bilder der Abstimmung finden Sie auf unserer blauen "Parlamentswand" im Kindergarten.

November 2018

Parlamentsbeschluss "Spielsachen in den Kindergarten mitnehmen"

 

Alle drei bis vier  Wochen tagt unser Parlament um wichtige Themen zu beprechen.

Bei den letzten beiden Sitzungen wurde heiß über das Thema "Spielsachen von zu Hause mitbringen" diskutiert. Viele verschiedene Meinungen sind zusammen getroffen, darum hat das Parlament beschlossen, das Thema mit in den Morgenkreis zu nehmen, um dort mit allen Kindern abzustimmen.

Frage:

"Dürfen Kinder Spielsachen in den Kindergarten mitnehmen?"

Folgendes Ergebnis kam bei der Mehrheitsabstimmung zustande:

Dafür: 28 Stimmen

Dagegen: 38 Stimmen

!Kuscheltiere und Bücher ausgenommen!

 


Weitere Protokolle, Informationen und Ergebnisse finden sie an unserer blauen "Parlamentswand" im Kindergarten.