Bewegungsbaustelle:

Kinder haben schon in jungen Jahren eine hohen Bewegungbedarf. Diesem wollen wir in unserem Kita-Alltag gerecht werden.

Wir wollen unseren Körper spüren, erleben und unsere körperlichen Grenzen testen. Was kann mein Körper? Wo sind meine Arme, Beine, etc.? Wie lange kann ich hüpfen? Habe ich genug Kraft mich an der Bank entlangzuziehen oder dieses Klettergerüst hochzusteigen? 

Durch spielerische Bewegungsangebote, oder auch dem Spielen und Toben im Garten, versuchen wir dem hohen Bewegungsdrang gerecht zu werden. Die Kinder können hierbei ein gesundes Körperbewusstsein entwickeln und viele unterschiedliche Erfahrungen mit dem Gleichgewicht und der Körperspannung sammeln. Durch gemeinsames Bewegen werden darüber hinaus auch soziale und emotionale Kompetenzen gestärkt.

      

 

Kreatives Gestalten:

Kinder drücken druch ihre Werke aus, wie sie die Welt und ihre Umgebung wahrnehmen. Neue Ideen zu entwickeln und kreativ umzusetzen ist dabei wichtiger als das fertige Ergebnis. 

Beim freien Malen an unserer Maltafel dürfen Kinder das Papier mit Farbe und Pinsel selbstständig und frei gestalten. Hier können sie ihre ersten ästhetischen Erfahrungen sammeln und kreativ experimentieren. Wer viel Phantasie hat und genau hiensieht lernt ihre Denkweise zu verstehen.

Auch beim Gestalten und Experimentiern mit Knete sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Zusammen an einem Tisch macht es besonder Spaß - egal, ob groß oder klein!

  

 

Wer betreut unsere Schulkinder?

In unserer Schulkindbetreuung arbeiten Elisabeth Manghard  und als "Springerin" Verena Lapp.

Wie läuft so ein Nachmittag im Hort ab?

Beim Ankommen melden sich die Kinder bei uns Erwachsenen an, damit wir wissen wer alles da ist. Dann treffen sich alle beim Mittagessen. Ab 14.00 Uhr machen wir uns an die Hausaufgaben (von Montag bis Donnerstag mit Betreuung). Dann ist endlich Zeit zum:

  • Nachmittagssnack,
  • für Bewegungsangebote,
  • Bastelideen,
  • Zeit zum Ausruhen oder Toben,
  • spielen mit Kindergarten- und Krippenkindern...

Was ist der Gongkreis?

Einmal wöchentlich treffen sich die Schulkinder zum gemeinsamen Gongkreis. Dort werden Termine ausgetausch, aktuelle Themen besprochen, Abstimmungen gemacht, Projektideen besprochen...

Was braucht ihr Kind bei uns im Hort?

Einen Ordner fürs Portfolio und passende Kleidung für jedes Wetter.

Wie arbeiten wir mit Ihnen zusammen?

Wir haben jederzeit ein offenes Ohr für Sie! Gerne bieten wir auch Termine zu Elterngesprächen an.

Was machen wir in den Ferien?

Die Kinder bringen ihre Wünsche und Vorschläge zur Feriengestaltung mit in den Gongkreis. Dies können sein: Ausflüge, Bastelideen, Waldtage, Rezepte zum Backen und Kochen. Anschließend wird abgestimmt was dann tatsächlich stattfindet. Die Kinder tragen sich selbst in die Liste ein.

Was sind unsere Wünsche an Sie?

Die täglichen Hausaufgaben werden von uns kontrolliert. Bitte klären Sie das auch mit ihren Kindern. Über einen regelmäßigen Besuch ihrer Kinder freuen wir uns, dann sind auch  Angebote möglich. Bitte beachten Sie unbedingt unsere "Hortpinnwand" im Flur, die Mitteilungen in der Hausaufgabenmappe und die Inhalte in ihrer Elternpost im Elterncafe.